Am 5. Januar 2017 war für den Hundsmühler TV ein großer Moment: die Bürgermeisterin Martina Noske übergab symbolisch dem 1. Vorsitzenden des HTV das neue "Aushängeschild" des Vereins mit der Aufschrift "Haus des SpOrts". Viele Jahre hatte der Ortsverein Hundsmühlen das Dorfgemeinschaftshaus in seiner Regie und stöhnte unter der Kosten- und Nutzungslast. Die Gemeinde sanierte das Haus aufwendig unter energetischen Gesichtspunkten. Die Nutzung des DGH war lange in der Kritik. Die Idee der Umnutzung zu einer reinen Sportstätte mit reduzierter Ortsnutzung kam von der Gemeinde. Dem HTV wurde das Konzept angeboten und er schlug ein. Das war Ende 2014 und dann kamen die Flüchtlinge... 2015/16 musste die Gemeinde das DGH als Notunterkunft nutzen. Ende 2016 entspannte sich die Lage und der eigentliche Plan wurde umgesetzt. (s.auch NWZ-Bericht)

Hundsmühler Ortsfest 2016 ein Fest der Vereine

Es laden ein:
Hundsmühler Turnverein  +  Judo-Club Achternmeer-Hundsmühlen  +  Ortsverein Hundsmühlen  +  Sportverein Tungeln
Samstag, den 20. August
ab 19:00 Uhr Live-Musik mit der Gruppe PIIMB aus Hundsmühlen
Sonntag, den 21. August 
ab 11:00 Uhr Gottesdienst
ab 12:00 Uhr Beginn der Aktivitäten für Jung und Alt:
Fußball-Camp, Slackline, Airtrack, Vorführungen der Vereine (Flamenco, Kampfsport, Turnen und Akrobatik). Alles findet auf dem Dorfplatz bei EDEKA statt.
Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Über 400 Zuschauer und 120 Aktive in der Sporthalle am Querkanal - das war vielleicht Schautag-Rekord! 16 verschiedene Darbietungen fast aller Sportgruppen des HTV, sieht man mal von den Ballsportarten ab, haben einen kunterbunten Nachmittag in Hundsmühlen erleben lassen. „Man sollte eigentlich keine Gruppe herausheben“, so Chef-Organisator Stefan Schwenk vom HTV, der gemeinsam mit seiner Frau Hilke schon seit 20 Jahren dabei ist. Dennoch: Suplimento zeigte ihre Meisterkür 2016 (Kurzvideo) im Modern Jazz-Dance, die Trampolin-Kooperation HTV/WTV zeigte atemberaubende Sprünge. Auch die neue PEZZI-Drums-Gruppe um Hartmut Ritter, erstmals dabei, zeigte was alles geht. Auch von PEZZI-Drums liegt aktuell ein Video vor. Die Oldenburger "KEILER", die auch mit dem HTV kooperieren,

180 teilnehmende Kinder und 50 Betreuer!

Da stieß der HTV mit seinen vielen Helfern vom THW Wardenburg an seine Kapazitätsgrenzen. Aber alles wurde hervorragend gemeistert. Die Nordwest-Zeitung berichtete am 1. August umfassend über das Jubiläumszeltlager des HTV. hier  

Nach sieben Jahren haben wir den dritten großen Launch der HTV-Seite durchgeführt. Dabei haben wir zahlreiche Verbesserungen realisieren können. Neben der gesteigerten Benutzerfreundlichkeit durch responsive Design, dezenter eingesetzten Farben und einer höheren Suchmaschinenfreundlichkeit durch die Verwendung von Querverlinkungen durch Tags (Wortlaut: Täck) hat nun jede Sportart ihren eigenen Bereich bekommen. Aber auch die SpOrtzeitung und sämtliche wichtige Infos sind ab sofort einheitlich im PDF-Format zum Download zur Verfügung.

Am Wochenende 19./20. März 2016 fand ein großes Jugger-Turnier statt, das der Keiler e.V., der mit dem HTV kooperiert, ausgetragen hat. 16 Teams nahmen beim 10. Oldenburger Juggerturnier in der Großraumturnhalle am Querkanal in Hundsmühlen teil. Es ging ausgesprochen fair und freundschaftlich zu. Einzelheiten dazu siehe hier in einem Bericht in der NWZ. Auch der Friesische Rundfunk (FRF) brachte einen Filmbericht, verlegte allerdings den Austragungsort von Hundsmühlen nach Südmoslesfehn :-(. Auch Oeins würdigte das Turnier mit einem Beitrag (ab Minute 17:15).

Der Vorstand des HTV lud zu einem Zukunftsforum ein
Am Samstag, den 29. Oktober 2016 fand im „Haus des SpOrts“ (ehem. Dorfgemeinschaftshaus) eine Veranstaltung des HTV statt. Ausgehend von der derzeitige Situation, aber auch den Rahmenbedingungen sollten Ideen für die künftige Entwicklung unseres Sportvereins gesammelt werden.  Moderiert vom Vereinsmitglied Wolfgang Burkert haben 17 Personen (fast ausschließlich HTV-Mitglieder) einige Stunden ihrer Freizeit „geopfert“, um ihren Beitrag dazu zu leisten, dass der Verein in eine gute Zukunft gehen kann.

Die Hundsmühler SpOrtzeitung Nr. 36 (Frühjahr/Sommer 2016) ist ab sofort online lesbar. Einfach auf die Titelseite links klicken und auf geht's! Viel Spaß beim Schmökern! In Papierform liegt sie ab 31.03.2016 vor.

Immer, wenn die DVD der Druckerei übergeben wird, fällt dem Redaktionsteam vom Hundsmühler TV mit einem lauten "PLUMPS" ein Stein vom Herzen. Und da die Druckerei nicht zurückgerufen hat, ist das beste Zeichen, dass alles glatt läuft.

Am Freitag, den 28. Oktober wird die Zeitung ausgeliefert und liegt druckfrisch in kurzer Zeit in allen Postkästen der Hundsmühler und Tungeler, sowie bei vielen Südmoslesfehnern. Aber sie ist seit heute bereits auf der Homepage des HTV online lesbar.

Das solide Fundament ist die Basis für einen Modernisierungsprozess „Der HTV kann 2016 ein wenig Luft holen“, so konnte der 1. Vorsitzende Wilfried Schnitker in seiner Grundsatzansprache am letzten Samstag die Delegiertenversammlung des HTV einleiten. Ursprünglich war geplant, das Dorfgemeinschaftshaus zu einer Sportstätte umzubauen und den Betrieb zu übernehmen. Die Flüchtlingskrise  kam dazwischen, alles wurde vertagt. Schnitker machte aber deutlich, dass es dennoch genüg Arbeit mache, den Sportbetrieb am Laufen zu halten.